Glasanpassung

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Brille ist die Messung des Sitzes der Brillenfassung in Ihren Gesicht, die optometrische Anpassung.

Die neue Brillenfassung muss jetzt schon perfekt angepasst und zentriert werden, um die Lage der Durchblickspunkte zu bestimmen. Dabei geht es um Millimeterarbeit! Schon winzige Abweichungen in der Zentrierung und Sie können später nicht gut sehen!

Gemessen werden mit Hilfe eines Videozentriersystems alle Daten für Herstellung und Einarbeitung der Brillengläser anhand des Brillensitzes. Dazu gehört der Augenabstand, die Durchblickshöhe, Fassungsdurchbiegung und -neigung. Für eine präzise und ganz individuelle Brillenglasherstellung wird der eyecode gemessen. Denn das Geheimnis perfekten Sehens liegt im Inneren Ihres Auges. Erstmals ist es mit eyecode möglich, Ihren persönlichen Augendrehpunkt zu messen und in die Berechnung Ihrer Brillengläser einfließen zu lassen.

Ein Teil dieser Messungen dienen dazu, dass später in der Werkstatt die Gläser millimetergenau in die Fassung eingearbeitet werden können.
Abweichungen führen zu Nebenwirkungen, die selten mit einer schlecht sitzenden Brille in Verbindung gebracht werden. Klagen über Unwohlsein, Kopfschmerzen und Ermüdung können mit einer falsch zentrierten Brille zusammenhängen.

Jetzt erst sind alle Daten zusammen, um Ihre neue Brille in Auftrag zu geben.

weiter bei Brillenfertigung